ANSELMUS


ANSELMUS
I.
ANSELMUS
Mantuâ oriundus, Episcopus Lucensis a Gregorio VII. factus, huius causam contra Henricum Imperatorem acriter tuitus est: Scripsit varia, obiitque A. C. 1086. Vitam eius Anonymus quidam, qui eius Paenitentiarius fuerat, et quidem ipsius verbis, scripsit ubi inter alia, Apologeticum unum ex diversis SS. Patrum sentenitis compilavit --- multos libros propriis manibus conscripsit. In Lamentationes Feremiae dulcissimam fecit Expositionem. Psalterium quoque rogatu benedictissimae Dei Mathildae exposuit luculenter, etc. E quibus Apologiam illam scripsit contra Guibertum Antipapam, ut Baronius vocat, qui ab Imperatore et Synodo abdicato Gregorio suffectus erat: Exstat illa in Henr. Canisii Antiq. Lection. Tom. VI. facitque haec Collectio Canonum utramque fere paginam, in emendatione Gratiani iuslu Gregorii factâ, et apud Anton. Augustinum, de Emendat. Gratiani: qui eam tamen in dubium videtur revocare, l. 2. dial. 5. princ. fere. Vide quoque Blondellum Prolegom. Pseudo - Isidori c. 18. p. 98. Uti autem Anselmus post Burckardum, ita post eum Ivo Carnutensis, ad colligendos Canones, se accinxit, de quo vide infra: plura autem harc in rem, apud praefatum Mastricht Histor. Furis Eccles. num. 260. 261. et 262.
II.
ANSELMUS
in Augusta Salaslorum urbe in Alpibus sita natus, Benedictinus, ex Abbate Beccensis Monasterii in Normannia Archiepiscopi Cantuariensis Lanfranci discipulus ac successor. Obiit A. C. 1109. aetat. suae 76. secundum Pareum, Londini, et in Ecclesia Cantuariensi ad caput Lanfranci iacet. Eius opera in fol. prodierunt saepius, editiones celebriores sunt Colon. Agr. 1612. et Lugdunens. 1630. Vide quoque in voce Anshelmus. Eius aequalis aut paulo iunior fuit Anselmus Laudunensis, cognomine Scholasticus Gallus: cuius exstat Glossa Interlinearis et Marginalis inter Biblia. Ingeniô acutus, eloquiô pressus et Laconice cuiusdam brevitatis imitator, Sixto Senensi. Vide et Anselmus.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Anselmus — Anselmus. I. Heilige: 1) St. A. von Canterbury, geb. 1034 zu Aosta in Piemont, Schüler Lanfrancs, 1060 Benedictiner zu Bec in der Normandie, 1074 Prior u. 1078 Abt daselbst, 1093 Erzbischof zu Canterbury; mußte England 1097 u. 1103 wegen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anselmus, S. (4) — 4S. Anselmus, Aëp. et Doctor Ecclesiae. (21. Apr.) Der hl. Anselmus, Erzbischof von Canterbury in England, wurde um das Jahr 1033 zu Aosta (Augusta Prætoria) in Piemont von vornehmen Eltern, die Gondulph und Ermengardis (nach dem röm. Breviere:… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus, B. (7) — 7B. Anselmus, Ep. (27. Nov.) In dem Clenchus der Bollandisten von Jahre 1838 wird am 27. November ein seliger Anselmus aufgeführt, der Bischof gewesen ist und wahrscheinlich in dem Kloster Cimel verehrt wird. (El.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus, S. (6) — 6S. Anselmus, Abb. (18. Nov.) Der hl. Anselmus war Abt im Kloster Lerin in Frankreich und wird in den Benedictiner Martyrologien mit jenen hhl. Aebten dieses Klosters aufgeführt, unter welchen die Ordenszucht in diesem Kloster ganz vorzüglich… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus, S. (1) — 1S. Anselmus (Anshelm), M. (12. Jan.) Altd. = der schützende Genosse, aus Ans (Hans) d.i. Genosse, Gefährte, und Helmd. i. Beschützer (helmen = beschützen). – Der hl. Anselm war ein Martyrer, der mit den hhl. Faustinus und Jovita gemartert wurde …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus, S. (2) — 2S. Anselmus, Abb. (3. März). Der hl. Anselm war zuvor Herzog von Friaul (Forojulium), verließ aber, dem Zuge der Gnade folgend, Alles, was er in der Welt hatte, um Jesu in Armuth und Demuth nachzufolgen. Mit Hilfe seines Schwagers, des… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus, S. (3) — 3S. Anselmus, Ep. (18. März). Dieser hl. Anselm war Bischof von Lucca in Italien und wurde im Anfange des 11. Jahrhunderts zu Mantua geboren. Als sein Oheim, der Bischof von Lucca, im J. 1061 unter dem Namen Alexander II. den päpstlichen Stuhl… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus (11) — 11Anselmus, (2. Dec.), ein Mönch des Cisterzienserklosters Hemmenrode im ehemaligen Erzstift Trier, war ein überaus sanfter Mann, voll Eifer für die Klosterregel und voll Demuth, so daß er seine Brüder häufig um das Gebet für sich anflehte. Als… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus (8) — 8Anselmus, (27. Juni), ein Prediger Mönch, wurde von Papst Innocenz IV. (1243–1254) zu den Tartaren geschickt, um ihnen das Evangelium zu predigen. Nachdem er viele von ihnen zum christlichen Glauben bekehrt hatte, drang er in das Innere von… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Anselmus (9) — 9Anselmus, (14. Aug.), aus dem Karmeliterorden, war Prior des Klosters auf dem Berge Tabor, welches er im J. 1212 wieder herstellte. Er starb in diesem Kloster und wurde von Gott durch viele Wunder verherrlicht. Von einigen Schriftstellern seines …   Vollständiges Heiligen-Lexikon